• Städtebauförderung auf Rekordniveau

    Als Land Nordrhein-Westfalen fördern wir 2017 mit dem Städtebauförderprogramm mit einer Rekordgesamtsumme von 430 Millionen Euro die Stadtentwicklung der Kommunen. Der Bund beteiligt sich mit einem Drittel an der Finanzierung. Krefeld kann hierdurch mit 1.505.000 € profitieren. Dafür habe ich mich gemeinsam mit meinem Kollegen Siegmund Ehrmann, MdB besonders stark gemacht.

    Durch dieses Geld können wir die Errichtung der Stadtterrasse im Bereich Südbahnhof und die Neugestaltung des Spielplatzes Geldernsche Straße vorantreiben. Ebenfalls wird aus diesen Mitteln ein Verfügungsfond für bewohnergetragene Projekte sowie ein Nutzungskonzept für das Historische Stadtbad Neusser Straße gefördert. Die Mittel stammen aus dem Förderprogramm Stadtumbau West. Ich freue mich sehr, dass wir in Zusammenarbeit mit dem Bund eine effektive Hilfe möglich gemacht haben und so Projekte in Krefeld vorantreiben können.

Comments are closed.