• Mitglieder des Krefelder Seniorenbeirates zu Besuch im Düsseldorfer Landtag

    Eine Delegation des Krefelder Seniorenbeirates besuchte auf Einladung der Krefelder Landtagsabgeordneten Ina Spanier-Oppermann das Landesparlament in Düsseldorf.
    Zur Mittagszeit trafen die Mitglieder des Beirates in Düsseldorf ein und wurden dort durch den Besucherdienst des Landtags und den Mitarbeiter der Abgeordneten emp-fangen. Die laufende Plenarsitzung konnten die Krefelder Besucher ebenso verfolgen, wie auch die Geschehnisse hinter den Kulissen.
    In Erwartung auf das Gespräch mit der Abgeordneten konnten die Gäste, während sie in einem der Ausschusssäle Platz nahmen, sich über die ersten Eindrücke austauschen.
    Nachdem Ina Spanier-Oppermann jeden ihrer Gäste persönlich begrüßt hatte, entwickelte dich in kürzester Zeit eine interessante und dynamische Diskussion. Natürlich hatten die Besucher einige Fragen aus Krefeld mit nach Düsseldorf gebracht. Zentrale Themen waren die Barrierefreiheit in der Stadt und auch das bezahlbare und adäquate Wohnen für Senioren in Krefeld.
    Spanier-Oppermann erklärte dazu, dass aus ihrer Sicht oftmals die gemeinsame Kommunikation innerhalb der Stadt und der Parteien, aber auch zwischen Stadt und Land fehle. So bestehen diverse Förderangebote des Landes, Bundes oder auch der EU. Die vorhandenen Fördermittel müssen jedoch auch mit konkreten Projekten vor Ort verbunden und abgerufen werden. „Wir können als Land die Kommunen nicht zwingen die Gelder abzurufen, hier müssen die Städte auf unsere Angebote reagieren. „ Gleichzeitig zeigte Spanier-Oppermann aber auch auf, dass Krefeld auf einem guten Weg sei und sich dies an vielen Ideen und Projekten in der Stadt zeige.
    Um die angeregte Diskussion nicht abrupt zu beenden und trotzdem dem Besuchsplan zu folgen, gesellte sich Spanier-Oppermann mit den Seniorinnen und Senioren in das Restaurant des Landtags, wo abschließend bei Kaffee und Kuchen noch im persönlichen Gespräch über die Arbeit in Krefeld und im Landtag locker geplaudert werden konnte.
    Mit dem gemeinsamen Foto vor dem Erntedankkranz endete der Besuch der Vertre-terinnen und Vertreter des Seniorenbeirates. Beide Seiten vereinbarten in Fragen des altersgerechten Wohnens und rund um die Angelegenheiten der Seniorinnen und Senioren in Krefeld weiterhin in engem Kontakt zu bleiben.

Leave a reply.

You must be logged in to post a comment.