• Ina Spanier-Oppermann in den AfA-Landesvorstand gewählt

    Auf der ordentlichen Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen -AfA- NRW wurde am 8. Februar im Dortmunder Berufsförderungswerk die Krefelder AfA-Vorsitzende und SPD Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann in den Landesvorstand gewählt.

    Zusammen mit Armin Jahl (MdL), der mit großer Mehrheit erneut zum Landesvorsitzenden gewählt wurde, bilden die stellvertretenden Vorsitzenden Spanier-Oppermann, Bianca Hermann, Erwin Duchna und Dr. Bernd Groeger in der kommenden Amtsperiode den neuen Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft.
    16 Genossinnen und Genossen aus allen Teilen NRW`s wurden als Beisitzer gewählt. Schriftführer wurde der Warsteiner Karl Jacobs.
    Die 131 Delegierten verabschiedeten einstimmig folgende Resolution an den SPD-Parteivorstand und an die SPD Bundestagsfraktion: Die AfA wird die auf der Münchener Sicherheitskonferenz gemachten Versuche von Bundespräsident Joachim Gauck, Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen gemeinsam eine neue Ausrichtung der deutschen Außenpolitik vorzunehmen, nicht unterstützen. Die Lehren aus der Geschichte, die historisch die deutsche Zurückhaltung bei militärischen Einsätzen begründen, gelten für die SPD weiterhin.
    Mit großem Applaus wurde das Grußwort des AfA-Ehrenvorsitzenden Rudolf Dressler von den Delegierten bedacht.
    Im weiteren Verlauf der Landeskonferenz verabschiedeten die Delegierten zudem zentrale Anträge an den AfA-Bundeskongress, der vom 4.-6. April in Leipzig stattfindet.

Leave a reply.

You must be logged in to post a comment.