• Boxsport verbindet

    Reem Alabali-Radovan MdB besuchte das Boxstudio SamBox4you auf der Oelschlägerstr. in Krefeld.

    Unserer Einladung ist die Bundestagsabgeordnete Reem-Alabali-Radovan gerne gefolgt und hat das Boxstudio von Farouk „Sam“ Ajagbe auf der Oelschlägerstr. besucht. Das sich die Bundestagsabgeordnete zwischen den Sandsäcken und dem Ring wohl fühlte, lag sicherlich an dem offenen und herzlichen Empfang, aber auch an der Tatsache, dass sie selbst in einem Boxverein in Schwerin die Boxhandschuhe schnürt und ihr Mann zudem als Profiboxer europaweit um Titel kämpft.

    Inhaber Farouk „Sam“ Ajagbe und der 1. Vorsitzende der Boxsportabteilung des CSV Marathon, Lars Woltermann, führten uns durch die stattfindende Trainingseinheit und erklärten, warum besonders der Boxsport einen wichtigen und nachhaltigen Beitrag zur Integration in den Stadtteilen leistet, aber auch welche Hürden zu nehmen sind.

    Disziplin und Respekt bilden dabei die Basis, um Jugendlichen aus schweren Verhältnissen eine Perspektive zu bieten und zu zeigen, dass sie mehr wert sind und mehr aus sich machen können.

    Der Einladung, die Boxhandschuhe anzuziehen, folgten wir natürlich gerne und stiegen für einige Sparringsübungen in den Ring. Auch unser Bundestagsabgeordnete Jan Dieren konnte, obwohl durch eine Beinschiene eingeschränkt, einige Treffer landen.

    Zum Ende des Besuches kamen wir am Rande des großen Boxrings zum gemeinsamen Austausch mit den Jugendlichen zusammen und konnten so mehr über die verschiedenen Hintergründe und Motivationen der jungen Boxer erfahren.

    Unser Dank geht an Reem Abali-Radovan für den Besuch in Krefeld und vor allem an Sam, Lars Woltermann und den Jugendlichen für die Einblicke in den Boxsport in Krefeld.

Comments are closed.